Sondersendungen

Einzelne Sondersendungen über ein, zwei oder drei Stunden zu aktuellen Themen gibt es immer wieder in den Nachtsendestunden von 01:00/03:00 bis 06:00 Uhr.

Mehrmals im Jahr gibt es aber auch einen 5. Mittwoch. Diesen Tag gestalten wir außerhalb unseres normalen Sendeprogramms. Grundsätzlich steht der Tag unter einem besonderen Motto mit dem sich entweder die einzelnen Sendungen unterschiedlich auseinander setzen oder wir gestalten gemeinsam ein besonderes Programm.

Es folgen ein paar wild ausgewählte Beispiele zu unseren zahlreichen Sondersendungen und besonderen Programmen, die das breite Spektrum ehrenamtlichen Engagements wenigstens ein bischen widerspiegeln. Viel Spaß beim Stöbern!



07.11.19: Musikkundgebung vor der Reichenberger Str. 73 gegen Verdrängung und Eigenbedarfskündigungen am 26.10.19 Link ins Archiv
Mieterinnen sind immer mehr von Eigenbedarfskündigungen betroffen, gegen die es nur wenige rechtliche Handhabe gibt, auch wenn sie nach Recht und Gesetz nicht berechtigt sind. Besonders ist die Reichenberger Str. 73 seit Jahren betroffen.
Mieterproteste einmal anders: Aktuelle Infos zu Verdrängung und Räumungsprozessen in der Stadt mit Musik von Solo Sep und sein Stehrumchen, Judits Rache, Geigerzähler, Christiane Rösinger..



30.10.19 Wir nehmen Abschied von unserem Freund, Radiogründer und Wegbegleiter Andreas Baier
Im März 2019 hat AB nach schwerer Krankheit den Weg in eine bessere Welt beschritten.
Familie, Freunde, Arbeitskolleg*innen und Radiomachende nahmen einen ganzen Tag lang Abschied
So gab es am 30. Oktober 2019 den ganzen Tag und die ganze Nacht über Sondersendungen aus dem Studio Ansage. Wir erinnerten uns an unseren Freund und Weggefährten AB, hötren alte Sendungen wieder und machten einen Tag lang Radio, wie AB sich das gewünscht hat: gemeinsam, LIVE und tagesaktuell!
3 Stunden Sondersendung vom 30. Oktober 2019: Schnipsel mit Freunden
Hallo Taxi, einmal Boxi - Die allererste Sendung aus dem Studio Ansage vom 6. August 2004
Steinschlag TV mit AB vom Juli 2003 vom Boxhagener Platz: Wohin fließen die EU-Fördermillionen in Friedrichshain?


24.10.19: Autorenlesung und Diskussion mit Matthias Hofmann Kurdistan von Anfang an Link ins Archiv
Am 16.10.19 war der Autor auf Einladung vom Register Fh-Kb im Mieterladen zu Gast. Die Lesung war begleitet von vielen Informationen und im Anschluß einer langen Diskussion der Anwesenden zur aktuellen Lage in Syrien.
Seit mehr als 70.000 Jahren sind die kurdischen Bergregionen mit ihren fruchtbaren Tälern bewohnt: hier wurde der erste komplexe Tempel in der Menschheitsgeschichte gebaut und in Kurdistan vollzogen die Menschen als erstes die Sesshaftwerdung und entwickelten die Landwirtschaft. Viele Entwicklungen in Kurdistan und darüber hinaus werden verständlich, wenn man Kurdistan von Anfang an betrachtet. Dieses Sachbuch zeigt Kurdistan und seine Bewohner*innen in einem anderen Licht, als dies bisher geschah.
Mit den heute ca. 43 Millionen Kurd*innen verbinden wir vor allem ein unterdrücktes Volk, das von westlichen Ländern zwar im Kampf gegen islamistische Milizen immer wieder unterstützt wird, das aber alleine gelassen wird, wenn die Besatzerstaaten (Türkei, Iran, Irak und Syrien) über die Kurd*innen herfallen. Da der Mittlere Osten nicht zur Ruhe kommt, werden die Kurd*innen und ein eigener Staat Kurdistan dennoch immer mehr zu einer realen Option, um die Region zu stabilisieren und die Kurd*innen als neue Ordnungsmacht aufzubauen.


  
1.Radio-Festival Busking Paradiso am 31.10.2017 Info und Mucke
2.Radio-Festival Busking Paradiso am 30.05.2018 Info und Mucke
3.Radio-Festival Busking Paradiso am 29.05.2019 Info und Mucke
Sendebeschreibung:
Berlin, Hauptstadt und Stadt der Freidenker und Querschläger, ist auch eine der wichtigsten Städte für Strassenmusiker*innen aus aller Welt. Doch die Berliner Bezirke machen es den Künstler*innen nicht leicht und verdrängen Strassenkünstler*innen zunehmend aus unseren Strassen.
Wir sagen: Musik gehört nicht nur auf Konzertbühnen oder in Clubs, sondern mitten rein ins Leben!
Strassenmusiker*innen aus Berlin und dem Rest der Welt performen live im Studio und kommen für einen Plausch übers Busker-Dasein an unsere Mikrofone. Dabei hören wir nicht nur einzigartige Musik von großartigen Künstler*innen, sondern klären auch Fragen rund um das Busking.
Was ist das Besondere an dieser Kleinkunstunterhaltung? Was sind die täglichen Herausforderungen beim Run auf die besten Plätze? Welche Lieder lassen besonders viele Münzen in die Hüten fallen? Denn kein Publikum ist ehrlicher als das der Strasse.


22.08.2019: Kein Hess-Gedenken am 17.08.19 in Berlin! Link ins Archiv
Wenn viele Menschen an vielen Orten viele Dinge tun, dann brechen sie den extrem rechten Konsens! Wir senden die Auftaktkundgebung vom Alexanderplatz, übermitteln Termine und Infos für die Folgezeit und es gibt jede Menge Anti-Nazi-Mucke. Seid informiert und habt Spaß dabei!


Beispiel für einen Thementag
31.07.19: Antifaschistischer Thementag im Studio Ansage

Wir nutzen den 5. Mittwoch, um von verschiedenen Seiten dem sich verstetigenden Rassismus und Rechtsextremismus etwas entgegen zu setzen. Mit dem Thementag wollen wir informieren, aufrütteln und Handlungsstrategien für ein schönes Leben für Alle aufzeigen.
Sendebeschreibungen des Tages:

  • 06:00 Karoshi Klub - Songs gegen Rechts Trip Hop für Körper und Seele.
  • 12:00 rederei FM - Studiogast Olaf Sundermeyer vom 19.4.2017
  • 15:00 Radia Obskura - Immer Wieder? Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945: Ein auditiver Rundgang durch die Ausstellung vom apabiz und Aktiven Museum
  • 16:00 Sendeübernahme von Radio F.R.E.I.: Demokratiefeindliche Phänomene - in Erfurt, Thüringen, Berlin und bundesweit
    Verschiedene Akteur*innen von Partnerschaften für Demokratie kommen zu Wort. Es bleibt die Frage: Und was machen wir jetzt damit? Was tun wir und was können alle tun für Demokratie und gegen Ausgrenzung, Rassismus und Anfeindungen von Rechts?
  • 17:00 Racial Profiling Abschaffen/Verfassungsmäßigkeit des ASOG
    Die Berliner Kampagne Ban! Racial Profiling abschaffen stellt das Rechtsgutachten zu gefährlichen Orten in Berlin vor. Ziel war es, die polizeiliche Befugnis nach § 21 Allgemeines Sicherheits- und Ordnungsgesetz hinsichtlich ihrer Verfassungsmäßigkeit zu überprüfen. Das Gutachten von Dr. Cengis Barskanmaz (Rechtswissenschaftler am Max-Planck-Institut f&uum;r ethonologische Forschung) und der Rechtsanwältin Dr. Maren Burkhardt untermauern die Kritik der Kampagne und zweifelt nicht nur an der Verfassungsmäßigkeit der kritisierten polizeilichen Praxis, sondern auch an der gesetzlichen Grundlage.
  • 18:00 Berliner Runde Heute wird es kryptisch, denn wir stimmen Euch auf zuküftige Sondersendungen ein und wir berichten über einen faschistischen Mord in den USA und die Antifa-Kundgebung im August vor der US Botschaft in Berlin.
  • 19:00 Radio Aktiv - 100 Jahre unvollendete Revolution
    Warum gelingt es Lobbyist*innen des Mittelstands und kleiner Konzerne häufig, sich als Vertreter*innen der sozialen Fragen auszugeben? Gab es das schon einmal in Deutschland? Warum gibt es nur hier eine sog. Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und dem organisierten (Groß-) Kapital und warum überschneiden sich deren Interessen regelmäßig mit der politischen Rechten?
    Bodo Zeuner, Doris Heinemann-Brooks und Rolf Becker vor dem Brandenburger Tor in Berlin redeten über die zumeist verschwiegene Revolution von 1918, welche den 1. Weltkrieg beendete, sowie das Fortwirken ihrer unvollendeten Ergebnisse bis in unsere Gegenwart.
Radio Obskura Sommerspezial: Alles Faschismus oder was? (3 Teile)
eine gemeinsame Sendung von Radio Corax (Halle), dem Freien Sender Kombinat (Hamburg), Radio Freirad (Innsbruck) und Pi Radio (Berlin). Zur gesamten Veranstaltungsreihe von RLS, Münzenberg-Forum und Dietz Verlag: Von Rechtspopulismus bis (Proto-)Faschismus geistern eine Vielzahl von Begriffen durch die Debatten und Feuilletons, um den aktuellen gesellschaftlichen Rechtsruck nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und weltweit, zu beschreiben. Die Veranstaltungsreihe möchte Klarheit schaffen. Verschiedene der strittigen Begriffe werden diskutiert und Faschismuskonzepte auf ihre Anwendbarkeit auf heutige Phänomene abgeklopft.
  • 20:00 Radia Obskura - Bonapartismus reloaded: Alles Faschismus oder was?
    Von Ungarn über Italien bis Brasilien: Der Autoritarismus ist zurück. Weltweit stehen Presse-, Meinungsfreiheit und weitere Grundrechte zur Disposition. Wie viel Napoleon Bonaparte in Donald Trump steckt und was uns Marx seine Analyse heute noch bietet, diskutieren Ingar Solty, Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Gerd Wiegel, Fraktionsmitarbeiter zu Rechtsextremismus/Antifaschismus der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE.
  • 21:00 Radia Obskura - Alter Faschismus in neuen Schläuchen? Alles Faschismus oder was?
    Gibt es einen ideologischen Kern von Mussolini über die AfD bis zu Bolsonaro? Die Neue Rechte reklamiert für sich einen Bruch mit dem historischen Faschismus. Doch gibt es einen ideologischen Kern von Mussolinis italienischen Schwarzhemden über die AfD und Identitäre Bewegung bis hin zu Salvini, Duterte und Bolsonaro? Sind die klassischen Faschismustheorien tauglich, um die heutigen Faschismen zu beschreiben und nützt das in der gegenwärtigen Diskussion? Es diskutieren mit Roger Griffin (Faschismusforscher und emeritierten Geschichtsprofessor aus Oxford) und Volkmar Wölk (bester Kenner der europäischen Neuen Rechten) zwei ausgewiesene Schwergewichte über diese für einen linken Diskurs so brennende Frage.
  • 22:00 Radia Obskura - Europa und die Rechten: Alles Faschismus oder was?
    Seit Jahren sind rechte Parteien auf dem Vormarsch in Europa. Sie stellen Regierungen oder sind an ihnen beteiligt, übernehmen zentrale Posten, bilden auf europäischer Ebene eigene Netzwerke und im Europa-Parlament Fraktionen. Wesentlicher Punkt ihrer Agenda ist nicht nur EU-Kritik, sondern oft sogar die Abschaffung der EU. Mit dem zentralen Widerspruch, dass sie sich in ein Parlament wählen lassen, das sie am liebsten abschaffen würden, gehen sie entspannt und kreativ um. Welche Europastrategien in diesen (v)ölkisch-)nationalistischen Parteien und Bewegungen vorherrschen, welche Auswirkungen der zu erwartende Rechtsruck auf Parlament und EU haben könnte und welche linken Gegenstrategien daraus folgen, darüber sprechen Jan Rettig (Politikwissenschaftler an der Uni Bremen) und die Autorin und Politikwissenschaftlerin Carina Book.
  • 23:00 KulturWelle Dauerrauschen - Von Rechten lesen
    Wir haben Besuch aus einem kritischen Lesekreis für rechte und neurechte Literatur. Nicht erst seit Thilo Sarrazin gibt es einen Markt für rechtes Gedankengut in der Literatur. Die Grenzen sind fließend und wer nun wirklich rechts ist und wer nicht, lässt sich nicht zwingend abschließend beantworten. Welche Motive sich durch viele dieser Bücher ziehen, ob man durch die kritische Lektüre in die Köpfe der Autoren schauen kann und warum die Brüder Löwenherz da noch mit reingezogen werden, ist u. a. Thema der Sendung.
  • 00:00 KulturWelle Afterhour: Was tun - eine Kellerutopie
    Mittwochabend startet die Kulturwelle-Redaktion noch eine letzte geistige Umdrehung und sinniert über Phänomene, die oft nur auf den ersten Blick randständig scheinen.


  
Breadless Art Award
Sendebeschreibung:
Der Exclusive Berliner Kleinkunstpreis wird einjährig von der B.A.A. (BERLIN ART ASSOSIATION) verliehen. Er wird ausschließlich an die wichtigsten, eigenwilligsten und präsentesten Gesichter der Berliner Kleinkunst verliehen.
Präsentiert wird der Preis dieses Jahr LIVE von Radio Friedrichshain 88'4 und dem ersten offline Radio der Welt, dem Veganen Funkhaus Europa.
Es werden ausgezeichnet:
Juston Buße, Stefan D., Stephen Blaubach, STUDIO ANSAGE, Burkhard Behring, Der lustige Schamane O, Klown℘Klavier, Ein Becken voller Grog, Herr Mo, Samuel der Ukulelen Prediger, Der Papst seine Frau und sein Porsche, CLOWNSDUO KELLIG ℘ KORHONEN, die RIXDORFER POETRY SLAM vertreten durch Slammer DAVE, Die PrunX und Olaf Bahn.


30. März 2016: Lange Nacht der Liedermacher*innen und Literat*innen
Sendebeschreibung:
Ab dem frühen Abend bis zum nächsten Morgen haben wir live gesendet. Viele ganz unterschiedliche Liedermacher*innen und Literat*innen wechselten sich ab, brachten Ihre Kunst dar und ließen Zuschauer*innen und Hörer*innen hinter die Kulissen schauen.
Hier ein Ausschnitt mit Icke und Sanny auf unserer Facebook-Seite


29. November 2017: Wir senden live aus dem Cafe Cralle in Wedding - ein seit 1977 (!) bestehendes Frauen* Kollektiv-Café mit Barbetrieb
Sendebeschreibung:
Das Cralle ist derzeit ab 19 Uhr immer offen für alle bis die Barfrau* sagt is gut jetze". Zum Jubiläum senden wir gemeinsam mit dem Kollektiv vier Stunden live!
20-21 Uhr: Gespräche mit Frauen* aus dem Kollektiv - Von der Latzhose zum Queerfeminismus - Wie haben sich Feminismen und der Kollektivgedanke verändert, was ist geblieben?
21-22 Uhr: Initiativen aus dem Cralle und dem Wedding stellen sich vor (Hände Weg vom Wedding | Basta! Erwerbslosen-Initiative | Queerfeministische FLIT*-Stammtisch | Lesetresen (immer Montag ab 20 Uhr)
22-23 Uhr: Lesen und Hören - Mit Hörstücken, Live-Darbietungen und Geschichten aus der Zukunft 23-24 Uhr: Gäste kommen zu Wort - Und: wie schmecken die nur hier erhältlichen Getränke mit klangvollen Namen wie Kurortler*In oder Koks für Arme? Dazu beste Rausschmeißer-Mucke der Barleute


29.09.2017 Studio Ansage live in Neukölln: Mojo Island - Sneak Preview Funk/Soul ℘ Jazz
Sendebeschreibung:
Die siebenköpfige Live Band aus Berlin zwischen Motown Melodien und Neo Soul Rhythmen


Classics Unser Online-Archiv-Anbieter vor 2016 steht nicht mehr zur Verfügung. Daher können wir die Beispiel-Classics leider nicht verlinken.
Außerhalb der regelmäßigen Sendungen berichtet Radio F-Hain / Studio Ansage auch LIVE von Veranstaltungen im Kiez:

  • 2005 wurden vier Stunden von der Fiesta Kreutziga, dem Strassenfest in der Kreutzigerstra├če übertragen
  • am 20.05.06 LIVE-Übertragung 3 Stunden vom Weltfest auf dem Boxhagener-Platz, teilnehmenden Initiativen und Projekte standen im Vordergrund + Bühnenprogramm
  • am 02.06.2007 wurde 4 Stunden LIVE vom Weltfest am Boxhagener-Platz berichtet
  • auch vom Weltfest am 07.06.2008 sendeten wir 4 Stunden lang LIVE
  • am 04. Juli 2009 haben wir für 3 Std. das 20. FIESTA KREUTZIGA begleitet
Im Jahr 2010 war STUDIOANSAGE auch mehrmals on Tour:
 
- MEGASPREE-PARADE /Abschlußkundgebung Neptunbrunnen
- 20. JESSNER-Strassenfest
- 2. SUPPE & MUCKE-KIEZ-Fest

© 2005 - 2020 | Studio Ansage